Endlich Frühling

Schneeglöckchen (Galanthus)

Nach einem langen Winter ist nun endlich der Frühling mit einiger Verspätung begonnen. Im letzten Jahr ging es rund 3 Wochen eher los. In den letzten Tagen haben wir nun die Beete eingeteilt und vorbereitet. In diesem Jahr fangen wir in dem Gemüsegarten mit einer Siebenfelderwirtschaft an, so wie sie durch Ian Tolhurst in Großbritannien praktiziert wird. In der Praxis bedeutet dies, dass auf 5 Feldern Gemüse angebaut wird, während jeweils zwei Felder brach liegen und lediglich mit Gründünger wie Rotklee bepflanzt werden.

Eigener Kompost Bauerngarten mit sieben Feldern

Auch ansonsten erwacht so langsam der Garten aus dem Winterschlaf. Die Schneeglöckchen blühen, der Rhabarber fängt an sich zu entfalten und für die Ableger der Erdbeeren haben wir einen passenden Platz gefunden.
Die Frage ist nun noch, welche Pflanzen den Winter überlebt haben. In unserem Kräutergarten sieht es gar nicht gut aus, aber wir geben den Pflanzen noch ein paar Wochen um ein Lebenszeichen von sich zu geben.

Rhabarber Neues Feld fuer Erdbeeren

Auf der Fensterbank wachsen inzwischen die ersten Jungpflanzen und einige davon werden auch schon abgehärtet um bald eingepflanzt zu werden. Bisher haben wir Kohlrabi, Dill, Rucola, Hokkaidokürbis, Ackerbohne, Zuckererbse, Gartenerbse,  Schnittsalat, Knollensellerie, Sellerie und Blasenkirschen ausgesät.

Jungpflanzen im Zimmergewächshaus Abhaerten der Jungplfanzen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.