Schadenskartierung

Our architect registering the damage of the house. (Harald Walker)Nachdem wir den Hof gekauft hatten, mussten erst einmal detaillierte Zeichnungen erstellt werden um einen Bestandsplan zur Darstellung der aktuellen Situation anfertigen zu können. Dieser Bestandsplan dient dann als Grundlage zur Planung der Restaurierung und Umbauten. Das Vermessen und Aufzeichnen des Haupthauses mit seiner Fachwerkstruktur dauerte eine Weile, aber inzwischen liegen die Bauzeichnungen vor, so dass heute unser Architekt zusammen mit einem erfahrenen Zimmermann die Schäden am Haus erfassen konnte. Während auf uns Laien die Liste der Schäden durchaus einschüchternd wirkt, sind zum Glück alle die etwas Erfahrung mit der Materie haben bisher der Meinung, dass der Hof angesichts seines Alters in einem noch recht gutem Zustand ist.

Auf Basis des Bestandsplanes mit Schadenkartierung kann nun eine erste Kostenschätzung erstellt werden, so dass wir den Förderantrag für einen Zuschuss für Maßnahmen zur Dorferneuerung stellen können. Wir hoffen, dass wir noch in diesem Jahr mit der Restaurierung beginnen können, wenn wir die Genehmigung für einen vorzeitigen Maßnahmebeginn bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.